Vorbereitungsperiode 2: Schulbeginn bis Weihnachten

 

Mit Beginn des Schuljahres in der 2. Septemberwoche wird nochmals ein Ausdauerblock durchgeführt. Hat das Training im Frühjahr vorwiegend im aeroben Dauerleistungsbereich mit überwiegender Fettverbrennung stattgefunden, kommen allmählich auch intensivere Einheiten an die Tagesordnung. Das heißt, die Belastung wird erhöht, der Faktor Kraftausdauer nimmt in der Trainingseinheit an Intensität zu, wobei im Pulsbreich eine Mischung zwischen Kohlenhydrat- und Fettverbrennung mit leicht erhöhtem, aber konstantem Laktat erfolgt.

 

Ab Oktober wird ein erhaltendes Grundlagenausdauertraining durchgeführt und der Trainingsschwerpunkt dient dem Kraftausdauertraining in Verbindung mit koordinativen Elementen. Die bevorzugte Methode ist das Zirkeltraining bzw. die Circuitmethode.

 

Neben den Schwerpunkt der Rumpfkräftigung ist auch die Beinachsenstabilität ein wichtiges Thema. Hierfür werden Sprungserien in allen Variationen durchgeführt.