Vorbereitungsperiode 1: Mitte Mai bis Schulende

 

In dieser Phase von Mitte Mai bis zum Schulende liegt das Hauptaugenmerk auf der Grundlagenausdauer sowie der Koordination. Im Ausdauerbereich gilt es mit fortlaufender Dauer den Umfang zu steigern, die Intensität jedoch weiterhin gering zu halten. Das Training findet vorwiegend im aeroben Dauerleistungsbereich mit überwiegender Fettverbrennung statt. Grundlage hierfür stellen die sportmedizinischen Untersuchungen dar. Das heißt, jedes Kind versucht mittels Pulsuhr seinen jeweiligen Schwellenwert beim Konditionstraining einzuhalten. Im besten motorischen Lernalter werden auch viele koordinative Trainingsreize ins Training mit eingebaut. Die Geschicklichkeit ist ein essentieller Bestandteil des Trainingsalltages!

 

Das Ausdauertraining erfolgt auf sehr vielseitige Art und Weise:

  • Laufen/Joggen/Walken
  • Radfahren bzw. Moutainbiken
  • Wandern bzw. Bergsteigen
  • Nordic Walking
  • Inlineskaten (mit und ohne Stöcke)
  • Klettersteige
  • Bachbettlaufen
  • Trittrollerfahren (Beinwechsel nicht vergessen!)
  • Schwimmen
  • diverse Spiele
  • etc.